nach oben


Kulturtechniken: Deutsch und Mathematik

In unserer Schule werden als ein Schwerpunkt die Kulturtechniken Lesen, Rechnen und Schreiben wie auch alle anderen Unterrichtsbereiche nach den Grundlagen des Kerncurriculums für den Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung des Landes Niedersachsen durchgeführt.
Im Internet können sie sich unter

Kerncurriculum für den Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung

eingehend informieren. Wie an den staatlichen Förderschulen sind diese Richtlinien auch für unseren Unterricht verbindlich.

Unsere Schülerinnen und Schüler werden nach ihren individuellen Möglichkeiten im Einzel- und Gruppenunterricht gefördert. Der zeitliche Unterrichtsrahmen wird hierbei nicht von der Schulglocke bestimmt, sondern orientiert sich am Lerntempo jedes Einzelnen. Um eine ganzheitliche und sinnhafte Förderung zu ermöglichen werden alle Lernfelder intensiv miteinander verknüpft und in den Alltag übertragen.
Im Unterricht kommen hierbei die unterschiedlichsten Medien zum Einsatz. Neben den verschiedenen Unterrichtsmaterialien wird auch vielfältige Lernsoftware benutzt. In allen Klassen steht ein Computer zur Verfügung, mit dem auf diese Weise das Lernen vertieft werden kann.

Folgende Kompetenzen werden vermittelt:
Deutsch:

•    Mit vorsymbolischen Mitteln kommunizieren
•    Mit symbolischen Mitteln kommunizieren
•    Dialogregeln beachten
•    Lesen / mit Texten umgehen
•    Schreiben / Texte gestalten
•    Sich mit Sprache und Sprachgebrauch auseinandersetzen

Mathematik:
•    Pränumerik
•    Mengen / Zahlen und Operationen
•    Umgang mit mathematischen Größen ( Geld, Zeit, Gewicht, Hohlmaße, Längen u.s.w. )
•    Raum und Formen (Geometrie)
•    Umgang mit alltagsrelevanten Aufgabenstellungen
 

Die Sprachtherapeutin der Comenius-Schule besitzt das "Schlau Mäuse Zertifikat". Hier können unsere Schüler unter geschulter Anleitung ein von Microsoft entwickeltes Lernprogramm nutzen, um besonders die Sprach- und Lesefähigkeit zu fördern. Im Internet können sie hierzu unter Schlaumäuse - Kinder entdecken Sprache umfassende Informationen erhalten. 

Sachkunde in der Comenius-Schule

Die Themen aus Natur, Umwelt, Technik und Mensch werden im Wesentlichen projektorientiert unterrichtet. Uns ist die Verknüpfung mit unterschiedlichen Lern- und Lebensbereichen wichtig, um den Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, ihr Wissen im Alltag anzuwenden. In diesem Fachbereich wird besonders die Selbsterfahrung durch vielfältige Methoden gefördert.

Regelmäßige Aktionen sind unter anderem:

  • Klassenübergreifende Projektwochen zu einem Sachkundethema mit projektbezogenem Wandertag und Projektpräsentation.
  • Mehrtägiger Waldeinsatz mit sachkundiger forstwirtschaftlicher Anleitung ab der Oberstufe
  • Regelmäßige Ausflüge in die verschiedenen Naturräume der Region, Museen, Ausstellungen, Zoo etc.
  • Regelmäßige Aktionen mit und bei der Polizei, Feuerwehr und dem Rettungswesen
  • Besuch von Bauernhöfen und nahrungsmittelproduzierendem Gewerbe
  • Umfassende Ernährungs- und Gesundheitserziehung
  • Politische Bildung in den oberen Jahrgangsstufen mit Besuchen des Land- und Bundestages.
  • Teilnahme an den Schulkinowochen des Landes Niedersachsen.

Lebenspraxis in der Comenius-Schule

Die Lebenspraktische Erziehung bildet einen weiteren Schwerpunkt in unserem Schulleben. Neben der Förderung der Selbstversorgung ist die Orientierung in der Umwelt ein wichtiger Lerninhalt. Auch hier werden die Schülerinnen und Schüler im Rahmen ihrer individuellen Fähigkeiten mit dem Ziel der größtmöglichen Selbständigkeit und Normalisierung gefördert und gefordert.

Fest verankerte Bausteine im Stundenplan sind:

  • Einkäufe im Nahbereich der Schule und der Celler Innenstadt.
  • Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel.
  • Verkehrstraining zu Fuß und mit dem Fahrrad.
  • Hauswirtschaftliche Aufgaben vom Tischdecken bis zur sachgerechten Mülltrennung.
  • Regelmäßiges Kochen in 6 schuleigenen Küchen.
  • Umgang mit Geld und Eigentum.
  • Der schuleigene Kiosk wird von den Schülerinnen und Schülern der Abschlussstufen betrieben. Hier können erste Erfahrungen im Umgang mit Geld gesammelt werden.
  • Hygienetraining mit fachkundiger Unterstützung des Gesundheitsamtes im Bereich der Zahnprophylaxe.
  • Allgemeine Gesundheitserziehung und besonders in den oberen Jahrgangsstufen Aufklärung in den Bereichen Sexualität und Suchtgefahren.
  • Im Abschlussstufenbereich Vorbereitung auf das Berufsleben in Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit und dem Berufsbildungsbereich der Lebenshilfe Celle.
  • Die Klassenfahrten werden neben Spaß und Freizeit intensiv genutzt um die erworbenen Fähigkeiten anzuwenden. 

Sport und Psychomotorik in der Comenius-Schule

In unserer Schule findet regelmäßige Bewegungserziehung statt. Neben der Nutzung der vorhandenen Freiflächen stehen eine große Sporthalle, eine kleine Psychomotorikhalle, ein Mehrzweckraum mit Fitnessgeräten und ein großes Bällebad zur Verfügung. Die einzelnen Klassen besuchen regelmäßig die Hallenbäder in Celle und Nienhagen. Dort findet Wassergewöhnung und individuelles Schwimmtraining statt. Die verschiedenen Schwimmprüfungen können dort abgenommen werden.

Besondere Aktionen sind:

  • Leichtathletik- und Hallensportfeste
  • Das von der Comenius Schule ins Leben gerufene schulübergreifende
  • Fußballturnier der Förderschulen und Tagesbildungsstätten in der Region
  • Verschiedene Arbeitsgemeinschaften wie Fahrrad AG, Fußball AG, Tischtennis AG
  • Besuch verschiedener Indoorspielparks im Rahmen der schuleigenen Ferienprogramme.
  • Angebote zur Entspannung mit Klangschalen, Sansula und anderen meditativen Klangkörpern unter Anleitung zertifizierter Pädagogen.
  • Regelmäßige Nutzung des hauseigenen Snoezelen-Raums mit einem großen Klang-Wasserbett.

In der Comenius Schule arbeiten mehrere Physiotherapeuten vor Ort. Eine Fachärztin für Orthopädie besucht mehrmals im Jahr unsere Schule, so dass die Eltern ohne lange Wege und Wartezeiten Termine vereinbaren können. Bei diesen Untersuchungen unterstützen wir sie bei Bedarf. Im Bereich der Hilfsmittelversorgung arbeiten wir eng mit den örtlichen Sanitätshäusern zusammen.

Kreativität in der Comenius-Schule

Musik, Kunst, Werken und Gestalten sind wichtige Bestandteile unseres Schulalltages. Neben dem Umgang mit Farbe und verschiedenen Werkstoffen finden die unterschiedlichsten Projekte zur Förderung der Kreativität und Selbsterfahrung statt. Zu unserer Ausstattung gehört ein Werkraum mit umfangreichem Werkzeug, Geräten und einem Brennofen.

Hier einige Beispiele aus dem Schulleben:

  • Klassenübergreifende Arbeitsgemeinschaften zu unterschiedlichen gestalterischen Themen wie z.B. Skulpturen, Musikinstrumente, Foto- und Film AG.
  • Beim Wettbewerb Hannover Filmklappe 2009 haben die Schülerinnen und Schüler mit ihrem Trickfilm den ersten Platz erreicht.
  • Die Comenius Schule ist regelmäßiger Teilnehmer am Projekttheater Klatschmohn der Leibniz Universität Hannover. Hier findet einmal jährlich im Pavillon Hannover ein Theaterfestival mit Förderschulen der Region statt.
  • Im musischen Bereich finden neben der Musiktherapie und unterschiedlichen Sing- und Musikkreisen auch regelmäßige Aufführungen auf hausinternen Feiern statt. So präsentiert sich zum Beispiel der Schülerchor bei der jährlichen Weihnachtsfeier neben unterschiedlichen Theateraufführungen den eingeladenen Eltern.
  • In der jährlich stattfindenden Schulprojektwoche arbeiten unsere Schülerinnen und Schüler kreativ und engagiert am gewählten Thema. So wurden zum Beispiel auf der Kunstprojektwoche eigene Skulpturen erschaffen oder bei der Projektwoche Mittelalter Schwerter, Schilde und mittelalterliche Kostüme hergestellt.
  • Exkursionen zu Künstlern, Kunsthandwerkern oder Ausstellungen gehören zum Schulalltag.