nach oben


Zentrum für Arbeit und Beratung Celle

Das Zentrum für Arbeit und Beratung in Celle (ZAC) ist eine Kooperationseinrichtung der Diakonie Südheide gGmbH und der Lebenshilfe Celle gGmbH.



Unter einem gemeinsamen Dach finden sich die beiden Geschäftsbereiche

Arbeit und Beschäftigung

  • Tagesstätte
  • Datendigitalisierung
  • Fahrradservice
  • Digitaldruck
  • Zuverdienst

    
sowie
Beratung und Integration   

  • Fachdienst Berufliche Integration (FBI)
  • Sozialdienst
  • Integrationsfachdienst (IFD)
  • Jobcoaching

Das Zentrum für Arbeit und Beratung bildet eine zentrale Anlaufstelle für Arbeitgeber, Arbeitnehmer und psychisch Erkrankte. Es will Menschen mit einer psychischen Erkrankung die Teilhabe am Arbeitsleben sichern, ermöglichen und organisieren.


Verantwortungsbereiche, Einzelkompetenzen und Abläufe sind eindeutig definiert und es liegen klare und transparente Strukturen vor. Personenzentrierte Beratung, die Betreuung aus einer Hand und vom Eingang an, vermeidet parallele Hilfen unterschiedlicher Träger und stoppt damit die Verschwendung therapeutischer und finanzieller Ressourcen. Mit ZAC wird eine klientenzentrierte, lückenlose und durchlässige Betreuungsleistung angestrebt, die darauf abzielt, den beeinträchtigten Menschen, eine ihnen angemessene berufliche und gesellschaftliche Laufbahn und ihre Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft (wieder) zu ermöglichen.

Angebot und Beratung für Leistungsnehmer
Das breite Angebot der ortsansässigen Bereiche und Fachdienste, ermöglicht es zunächst für den einzelnen ratsuchenden und / oder seelisch beeinträchtigen Menschen bzw. ihrer Vertreter auf Grundlage einer individuellen Förder- und Hilfeplanung qualitativ hochwertige Beratungs-, Erprobungs- sowie Beschäftigungsangebote wahrzunehmen. Unter der Berücksichtigung des Wunsch- und Wahlrechts soll damit perspektivisch die Unterstützungsleistung sichergestellt werden, die an der jeweiligen Entwicklungssituation, den physisch-psychischen Voraussetzungen sowie dem persönlichen Umfeld der Nutzer und Leistungsberechtigten ansetzt und darauf abzielt, sowohl Betreuungslücken zu vermeiden wie auch mögliche Anbieter- und Leistungsträgerwechsel nicht zum Problem der ratsuchenden und behinderten Menschen werden zu lassen.

Angebot und Beratung für Arbeit- und Beschäftigungsgeber
Das ZAC bietet interessierten Arbeitgebern und jenen, die schwerbehinderten Menschen ein Beschäftigungsangebot unterbreiten wollen, unter einem gemeinsamen Dach eine zentrale Anlaufstelle, die über angemessene Hilfsangebote für Leistungsnehmer berät. Zudem erhalten sie Informationen über staatliche Unterstützungsleistungen bei der Einstellung schwerbehinderter Menschen.
Das Zentrum für Arbeit und Beratung bündelt die Verantwortung für die individuelle Unterstützung und soll eine abgestimmte Dokumentation der Leistungen ermöglichen. Über eine interdisziplinäre Fallberatung sowie durch die Planung und Durchführung berufsorientierter Fort- und Weiterbildungen wird die Qualität der Arbeit nachhaltig sichergestellt. Hierbei werden vorhandene Instrumente wie bspw. das Budget für Arbeit beraten und für die Leistungsberechtigten nutzbar gemacht.

Gesteuert wird das Zusammenwirken der unterschiedlichen Bereiche durch eine gemeinsame Koordinationsstelle. Sie kontrolliert Zielvorgaben und leitet die operative Umsetzung. Diese Instanz bildet die Schnittstelle zwischen den Bereichen Arbeit und Beschäftigung und Beratung und Integration.

Unseren Flyer "Mit Arbeit selbstbestimmt leben" finden Sie hier.

Zur ZAC-Seite geht es hier.

Kontakt:
ZAC - Zentrum für Arbeit und Beratung Celle
Heiko Kübler
Alter Celler Weg 2
29229 Celle
Tel.: 05141 98060-100 o. 05051 4719-15
Fax: 05141 98060-111
EMail: heiko.kuebler@lhcelle.de

 

Betriebsstätte Altencelle

Betriebsstätte Bergen

Rückbauzentrum (RBZ) Bergen

Betriebsstätte Nienhagen