nach oben


Chronik Lebenshilfe Celle

60 Jahre Lebenshilfe Celle

Am 17. Dezember 1961 wird der Verein "Lebenshilfe für geistig Behinderte" gegründet.

Der von Eltern und Fördernden getragene gemeinnützige Verein hat sich aus kleinsten Anfängen zu einem modernen und vielseitigen Sozialunternehmen mit Angeboten in den Bereichen Frühförderung, Integrative Krippen, Kindergärten und Schule, beruflicher Bildung, Arbeit, Beschäftigung, Wohnen, Kultur und Freizeit sowie mit umfangreichen ambulanten Leistungen entwickelt.

Es begann 1961 mit einer kleinen Gruppe geistig behinderter Kinder in der Parxis Dr. Fritz Thies in der Mühlenstraße, die einige Zeit später in Räume des alten Amtsgerichts in der Kanzleistraße und anschließen in die Pestalozzischule übersiedelte. [...] 

2020

  • 25. Januar
    Das 1. "Fest für das Leben" wurde gefeiert
  • 6. März
    Einweihung "Wohnhaus Dorfstraße" (Wohnhaus für Menschen mit Autismus)
  • 16. März
    Corona-Pandemie und 17-wöchiger Lockdown mit Schließungen der Bereiche Celler Werkstätten sowie Leben und Lernen.
 

2019

  • 7. Februar
    Einweihungsfeier ZIB (Zentrum für Inklusive Bildung) in Garßen
  • 2. April
    Grundsteinlegung des Wohnhauses für Menschen mit Autismus
  • 28. Juni
    10 Jahre Celler Werkstätten | Nienhagen
  • 30. Juni
    Vor 25 Jahren wurde der Zusatz "Niemand darf wegen seiner Behinderung benachteiligt werden" ins Grundgesetz aufgenommen.
  • 26. August
    Vor 50 Jahren wurde die "Beschützende Werkstatt" eröffnet
  • 21. Oktober
    Die Celler Werkstätten am Standort Bergen feiern 20. Jubiläum
  • 1. September
    10 Jahre HOTEL Am Kloster und KLOSTER-KAFFEE
  • 1. Oktober
    15 Jahre Hotel Blumlage
 

2018

  • Januar
    Die Lebenshilfe Celle tritt seit Januar 2018 mit neuem Logo auf.
    Die drei neu bezeichneten Bereiche "Leben und Lernen", "Celler Werkstätten" und "Leben und Wohnen" sind in Anlehnung an das Dachlogo farblich nur leicht verändert.
  • 1. Mai
    Büro für Leichte Sprache eröffnet
  • Juni
    5 Jahre ZAC - Zentrum für Arbeit und Beratung Celle
  • 7. September
    Haus Mozartstraße, Bergen eingeweiht
  • 26. September
    Integrative Krippe Seymourstraße in Bergen eröffnet
  • 12. Oktober
    Wohnpark Schieblerstraße (Erweiterungsbau) eingeweiht
  • November
    20 Jahre Außenarbeitsgruppe Adelheidsdorf "Stankiewicz | IAC | AURIA"
  • November
    Abriss Heilpädagogischer Kindergarten "Purzelbaum"
 

2017

  • Januar
    Schlüsselübergabe "Apartmenthaus Am Rehr"
  • Kauf des Gebäudes der Erich-Kästner-Schule in Garßen
  • Roswitha Schramm übernimmt die Verwaltungsleitung von Heidrun Voß, die sich nach sieben Jahren Lebenshilfe Celle in den Ruhestand verabschiedet
  • Die Geschäftsleitung um den Geschäftsführer Dr. Clemens M. Kasper wird neu besetzt (Roswitha Schramm und Justin Bangemann / Gesamtprokura, Steffen Hollung / Handlungsbevollmächtigter)
  • 23. Juli
    Gesellschafter beim Gemeinschaftsprojekt Fairkaufcenter GmbH
  • August
    Start der Offenen Hilfen (gefördert von Aktion Mensch | Lebenshilfe Celle gGmbH)
  • September
    Die Lebenshilfe Celle wird mit dem FaMi-Siegel ausgezeichnet
 

2016

  • Zweite ausgelagerte Klasse Blumlage
  • April
    Neues RückBauZentrum (auf dem Gelände des Abfallzweckverbandes Celle) offiziell eröffnet
  • Grundsteinlegung/Richtfest "Apartmenthaus Am Rehr"
  • 30. April
    Altenceller Flora (Blumenwerkstatt) wurde geschlossen
  • Mai
    Start der Offenen Hilfen (Lebenshilfe Celle e. V.)
  • Dezember
    Fertigstellung "Apartmenthaus Am Rehr"
 

2015

  • Start Dachsanierung Altencelle (bis 2017)
  • Erneuerung der Zusammenarbeit mit Konin
  • Kauf des Grundstücks "Mozartstraße" Bergen – Baubeginn 2016
  • Kauf des Grundstücks "Am Rehr" Wathlingen – Baubeginn 2016
  • Umbauplanung Wohnheim/Wohnstätte Schieblerstraße
  • März
    Baubeginn RBZ durch den Zweckverband Abfallwirtschaft auf dem Gelände des Abfallzweckverbandes Celle – Inbetriebnahme März 2016
 

2014

  • Jörg Horn (Sparkasse Celle) rückt für Gabriele Scheibner im Vorstand als Schatzmeister und in den Verwaltungsrat nach
  • Otto Pohl-Stiftung wird gegründet
  • Organ der Stiftung ist der Vorstand des Lebenshilfe e.V., er besteht aus dem/der 1. und 2. Vorsitzenden und dem|der Schatzmeister|in des "Lebenshilfe Celle e.V."
  • 10 Jahre Altenceller Flora
 

2013

  • Erweiterung-Aufstockung der Verwaltung
  • Mitgliederversammlung e.V. - Neuwahl des Vorstands: 1. Vors. Arved von Moller, 2. Vors. Helfried Pohndorf, Schatzmeisterin Gabriele Scheibner bis 08.2014, Schatzmeister Jörg Horn, weitere Vorstandsmitglieder: Wolfgang Grube, Dr. med. Jost Horejschi, Reinhard Klein, Kerstin Schwappach † bis 09.2013, Uwe Wolff, Dr. Otto Stumpf † 17.04.2017
  • 1. Juni
    Eröffnung ZAC - Zentrum für Arbeit und Beratung Celle
  • Bestellung des Verwaltungsrates: Kraft seines Amtes im Vorstand Arved v. Moller, Helfried Pohndorf, Gabriele Scheibner: Stefan Gratzfeld, Gerald Höhl und Stefan Kassel
 

2012

  • Januar
    Dr. Clemens M. Kasper übernimmt die Geschäftsführung
    der Lebenshilfe gGmbH, der Hotelbetriebsgesellschaft Celle gGmbH sowie des Lebenshilfe e.V.
  • 01.03.2012 Eröffnung Wohntrainingsgruppe im Schelp
 

 2011

  • 50 Jahre Lebenshilfe Celle
  • Erwerb des "Klatt-Geländes Alter Celler Weg, Groß Hehlen"
  • 31. Dezember
    Reinhard Klein nach 28 Jahren in den Ruhestand
 

2010

  • Heidrun Voß übernimmt die Verwaltungsleitung
  • Heilpädagogisches Förderzentrum wird jetzt "Comenius Schule" (Umbenennung) 
  • Einrichtung "Bereich für Ältere"
  • Kurt Wieben wird zum Vorsitzenden des Vereins gewählt
 

2009

  • 1. September
    Eröffnung des HOTEL Am Kloster & KLOSTER-KAFFEE in Wienhausen Umfirmierung in Hotelbetriebsgesellschaft Celle gGmbH
  • Heilpädagogischer Kindergarten wird "Purzelbaum" (Umbenennung)
  • Erweiterung und Umbau der Wäscherei in Altencelle
  • Fertigstellung der Sporthalle auf Gelände in Altencelle
  • 5 Jahre Altenceller Flora
  • Kauf und Inbetriebnahme der Zweigwerkstatt in Nienhagen
 

2008

  • Eröffnung des Neubaus eines Kooperationskindergartens gemeinsam mit der Stadt Bergen
  • Fertigstellung und Erweiterung Verwaltung
 

2007

  • Eröffnung der Wohngruppe Poststraße 4, Celle (2008 Umbenennung in „Robert-Meyer-Platz")
  • Inbetriebnahme Neubau "Tagesförderstätte" auf dem Gelände in Altencelle
 

 2005

  • Verabschiedung von Hans-Jürgen Oerke als Vorstand des Vereins und Wahl von Helga Oltrogge
  • Der Heilpädagogische Kindergarten wird als "Bewegungskindergarten" ausgezeichnet
 

2004

  • Eröffnung der "Altenceller Flora" (Floristik) Dienstleistungsbereich der WfbM und Veranstaltungsgebäude "Altenceller Flora"
  • 1. Oktober
    Erwerb und Inbetriebnahme des Hotels Blumlage, Celle (52 Betten)
  • Gründung der Tochtergesellschaft "Hotelbetriebsgesellschaft Blumlage GmbH", Geschäftsführer: Reinhard Klein
  • 5-jähriges Bestehen der Betriebsstätte Bergen
 

2003

  • 1. Tag der offenen Tür der WfbM Celle
  • Mitgliederversammlung e. V. - neues Vorstandsmitglied: Helga Oltrogge
 

2002

  • Empfang zur Geburtstagsfeier "40 Jahre Lebenshilfe Celle"
  • Einrichtung von Wohn-Pflegeplätzen für behinderte Menschen bei Rynio Wohnen KG in Bergen (Miteigentumsanteil und Kommanditistin)
 

2001

  • Bezug der Wohngruppe in der Henriettenstraße, Bergen
  • Lebenshilfe gGmbH wird Kommandistist bei Rynio Wohnen
  • Bezug der Wohngruppe im Margaretenweg, Celle
  • Mitgliederversammlung e.V. - neues Vorstandsmitglied: Jürgen Behrboom
  • Bezug des neu gestalteten und aufgestockten Berufsbildungsbereiches (ehemals Arbeitstrainingsbereiches)
  • Fertigstellung des Leitbildes
 

2000

  • Inbetriebnahme RückBauZentrum (RBZ-Werkstatt für psychisch Kranke) in Bergen
  • Eröffnung der Wäscherei "Altenceller Waschbär" - Dienstleistungsbereich der WfB auf dem Gelände in Altencelle
 

1999

  • Eröffnung der Zweigwerkstatt (WfB) in Bergen
  • Erwerb Henriettenstraße, Bergen
 

1998

  • Einrichtung einer Arbeits-Außengruppe bei der Firma Stankiewicz, Adelheidsdorf (40 beeinträchtigte Mitarbeiter arbeiten dort vor Ort in einer Halle)
 

1997

  • Eröffnung Wohnheim Dr. Helmut Kühl
 

1996

  • Einrichtung des Autisten-Förder-Bereiches
 

1995

  • Kauf des Gebäudes (ehemalige Begegnungsstätte) in Hustedt (Wohnheim)
  • Neubau Verwaltungsgebäude in Altencelle, Dorfstraße 4
 

1994

  • Eröffnung RückBauZentrum (RBZ) in der Lindenstraße, Celle
 

1993

  • Anmietung des Gebäudes Lindenstraße, Celle (Wohngruppe)
 

1991

  • Anmietung des Gebäudes Linerhaus (Wohngruppe)
 

1989

  • Erweiterung WfB
 

1988

  • das operative Geschäft übernimmt die Lebenshilfe Celle gem. GmbH
  • Kauf des Gebäudes Jagdweg 9
  • Grundstücks- und Hauserwerb Wohngruppe Dasselsbrucher Straße 29
 

1986

  • Anmietung des Gebäudes Jagdweg 9 als Wohngruppe
 

1983

  • Bezug Wohnheim Schieblerstraße
 

 1981

  • Baubeginn (Erweiterung WfB auf 200 Plätze)
 

 1980

  • Einrichtung der Fördergruppe für Schwerstbehinderte (5 Plätze)
  • Einrichtung der Eingangs- und Trainingsstufe
  • Frühförderung von Säuglingen und Kleinkindern
  • Kauf des "Else-Wex-Hauses" in der Schieblerstraße (Wohnheim)
 

 1978

  • Neubau Werkstatt für Behinderte (WfB) in Altencelle (mit 45 Plätzen)
 

 1977

  • Nutzung des Gebäudes "Berggartenstraße 18 in Celle" als Sonderkindergarten
 

1976

  • Anerkennung als Tagesbildungsstätte durch Nds. Kultusminister (derzeit 50 geistig und mehrfach beeinträchtigten Kindern)
 

 1971

  • Umfirmierung in "Lebenshilfe für geistig Behinderte e.V."
  • Neubau und Eröffnung Sonderkindergarten (mit 30 Plätzen)
 

 1969

  • 26. August
    Eröffnung "Beschützende Werkstatt" und Anlernwerkstatt (mit 60 Plätzen)
 

 1968

  • Erwerb des Grundstücks "Alte Dorfstraße 4, Celle"
 

 1966

  • Anbau Anlernwerkstatt "Haus Hohenesch"
 

 1964

  • Wahl des 1. Vorsitzenden e. V. (eingetragener Verein) Dr. Helmut Kühl (1964–1988)
 

 1963

  • Eröffnung "Haus Hohenesch" Förderung von 40 beeinträchtigten Kindern
 

17.12.1961

  • Ortsvereinigung Celle der "Lebenshilfe" wurde gegründet