nach oben


Büro für Leichte Sprache

Seit dem 1.5.2018 hat die Lebenshilfe Celle gGmbH ein Büro für Leichte Sprache. Hauptaufgabe des Büros ist es, durch vereinfachte Kommunikation maßgeblich zur Förderung der Inklusion beizutragen. Nicht alle Menschen können Standardsprache verstehen. Viele Texte sind zudem sehr kompliziert geschrieben oder haben einen hohen Fachlichkeitsgrad. Wer Probleme mit der Sprachverarbeitung hat, kann diese Texte nicht verstehen und hat deshalb keinen selbstbestimmten Zugang zu Informationen. Hier möchte das Büro für Leichte Sprache Abhilfe schaffen!

Von Leichter Sprache profitieren u.a.:

  • Menschen mit körperlicher, kognitiver oder Sinnesbeeinträchtigung
  • Menschen mit Migrationshintergrund/geringen Deutschkenntnissen
  • Menschen mit Aphasie
  • Menschen mit Legasthenie
  • Menschen mit Demenzerkrankung u.v.m.

Das Büro für Leichte Sprache bietet verschiedene Dienstleistungen an, zum Beispiel Übersetzungen, Workshops und Schulungen. Zudem können Texte auf Verständlichkeit geprüft werden. Das geschieht mittels eigens dafür konzipierter Prüfsoftware und mit Unterstützung von Menschen mit Behinderungen, die die übersetzten Texte lesen und prüfen.

Das Büro für Leichte Sprache wird gefördert von Aktion Mensch.

 

Was ist Leichte Sprache?

Leichte Sprache ist eine vereinfachte Form der deutschen Sprache und folgt eigenen, ganz konkreten Regeln.

Mit Hilfe dieser Regeln können Texte in Leichte Sprache übersetzt werden; heraus kommt ein für alle verständlicher Text, der keine Fragen offen lässt.

Die Hauptmerkmale von Leichter Sprache sind:

  • Kurze Sätze
  • Keine Nebensätze
  • Nur ein Satz pro Zeile
  • Nutzung des Grundwortschatzes
  • Erklärungen für Fachbegriffe
  • Einfache Grammatik (kein Genitiv, kein Konjunktiv etc.)
  • Trennung langer Wörter mittels Medio·punkt
  • Große Schrift (14 pt.)
  • Zwischenüberschriften
Dieser Text in Leichter Sprache