nach oben




|

Ein schönes Zuhause für behinderte Menschen

WATHLINGEN. Es ist geschafft. Schlüsselübergabe. Bis auf die Hausnummern, die gab es zum Übergabetermin vom Architekten in schmucker Edelstahlausführung, und natürlich, der Vorplatz darf noch etwas begrünt werden. Das Apartmenthaus „Am Rehr“ in Wathlingen bietet acht Menschen die Möglichkeit zum Wohnen in eigenen, für sich abgeschlossenen Apartments.
Lebenshilfe-Geschäftsführer Dr. Clemens M. Kasper freute sich für die ersten Mieter, die nun Herr in der eigenen Wohnung sein dürfen. Der erste Mieter ist bereits vor etwa vier Wochen am 28. Dezember hier eingezogen. "Wenn ich so zurückschaue, dann ist das doch alles relativ schnell gegangen, fast geräuschlos." Und: "Im Aktionsplan Inklusion für das Land Niedersachsen wird das Land verpflichtet, Neubauten sowie Modernisierungsmaßnahmen zu schaffen und bezahlbaren Wohnraum für Menschen mit Beeinträchtigungen zur Verfügung zu stellen. Das soll also die Landesregierung machen. Wir sind von der Lebenshilfe schon mal mit gutem Beispiel vorangegangen", so Kasper.
Samtgemeindebürgermeister Wolfgang Grube: "Heute ist ein guter Tag. Für uns hier in der Samtgemeinde Wathlingen." Er verwies auf den hohen Lebensstandard in Deutschland und forderte ein Umdenken, jetzt und nicht irgendwann, auch im Hinblick auf die Geschichte. Zugunsten behinderter Menschen. Jeder Mensch sei wichtig, jeder Mensch habe seine Aufgabe. Der Mensch müsse angenommen werden, wie er sei. Und nicht sortiert nach Beeinträchtigungen und anderen Kriterien. "Die Zeit der Heime ist vorbei", so Grube schon bei der Grundsteinlegung am 11. März vergangenen Jahres.
Das Apartmenthaus entstand unter der Begleitung des Architekten Gordon Fuge und ist ein ganz normales Mietshaus, keine Sondereinrichtung der Lebenshilfe. Grundsätzlich barrierefrei, die Apartments können zur Einzel- wie auch Paarwohnung problemlos umgerüstet werden. Die Bewohner sind Menschen mit unterschiedlichem Unterstützungsbedarf. Durch das Apartmenthaus können die Mieter den nahen Kontakt zu ihren Familien aufrechterhalten.
Die Planung begann im Juli 2015, schon im März 2016 war Baubeginn. Es folgte das Richtfest im August 2016 und am 23. Dezember war der Bau fertiggestellt worden. Am 28. Dezember erfolgte die Inbetriebnahme und am 27. Januar nun die Schlüsselübergabe. Rund 800.000 Euro Baukosten, bei einer Nutzfläche von 570 Quadratmetern. Ein schönes Zuhause für behinderte Menschen. (wis)

Cellesche Zeitung / Seite 19
Dienstag, 28. Januar 2017

Den Artikel sehen Sie hier.

CELLE HEUTE: Schlüsselübergabe im Apartmenthaus Am Rehr