nach oben




|

Zum Bericht „Handicap während Krise noch größer“ (CZ vom 9. Mai).

"Betreuer leisten großartige Arbeit"

Dankbar bin ich für den Bericht, in dem Frau Nina Frey auf die jetzige besondere Problematik bei Menschen mit Beeinträchtigung in den Einrichtungen der Lebenshilfe und Lobetal hinweist. Unsere Tochter ist eine „Betroffene“. Sie wohnt seit Jahrzehnten in einem Wohnheim der Lebenshilfe. Es ist ihr Zuhause, sie fühlt sich da wohl und ist gut aufgehoben.

Wir als Eltern erleben jetzt hautnah diesen für alle furchtbaren Zustand des Betretungs- und Besuchsverbots. Hier sind jetzt die Betreuer und Mitarbeiter in einer besonderen Form gefordert und machen einen unglaublich schwierigen „Job“. Es reicht ja nicht aus, die tägliche Versorgung sicherzustellen – sie sind auch, oder jetzt sogar besonders, der einzige Ansprechpartner in dieser schwierigen Lebenssituation und fast alle bedürfen dieser persönlichen Zuwendung. Hier leisten die Betreuer und Mitarbeiter großartige Arbeit. Dafür ein besonders herzliches Danke, halten Sie durch und bleiben Sie gesund!

Josef Feldmann, Celle

Hier sehen Sie den Leserbrief.