nach oben




|

Pressemitteilung: Lebenshilfe Celle schließt zunächst einige Angebote

Die Lebenshilfe Celle hat einen Teil ihrer Angebote bis einschließlich Samstag, den 18. April 2020 geschlossen.

Das bedeutet für unsere Kund|inn|en:

Die Dienstleistungsbereiche Werkstatt-Laden, Fahrradservice und Aktenvernichtung bleiben für Privatpersonen geschlossen.
Zu unseren Gewerbe-Kund|inn|en nehmen wir umgehend Kontakt auf.
Das gilt auch für den Wäscheservice „Altenceller Waschbär“. Privatpersonen haben noch bis einschließlich Freitag, den 20. März in der Zeit von 08:00 bis 16:00 Uhr die Möglichkeit, ihre Wäsche abzuholen. Laufende Aufträge werden zu Ende geführt.
Neuaufträge von Privatpersonen können aktuell nicht mehr entgegengenommen werden.

Der Betrieb der Integrativen Krippen, des Heilpädagogischen Kindergartens „Purzelbaum“ sowie der Comenius-Schule ist bereits seit Montag, dem 16. März 2020 eingestellt.
Die Hausfrühförderung bietet ausschließlich telefonische Beratung an.

Der Betrieb der Wohnangebote wird selbstverständlich ganztags aufrechterhalten.

Eltern, Betreuer|innen, Kund|inn|en und Lieferant|inn|en der Lebenshilfe Celle können sich bei Fragen an ihre jeweilige Ansprechperson wenden. Die Mitarbeitenden sind weiterhin erreichbar. Den Kontakt finden Sie auf unsere Homepage www.lhcelle.de.

Veranstaltungen abgesagt
Weiterhin sind auch alle Veranstaltungen und Schulungen der Lebenshilfe Celle vorerst bis zum 15. Juni 2020 abgesagt bzw. verschoben.

Darüber hinaus gilt ein Besuchs-/Zutrittsverbot in allen Bereichen der Lebenshilfe Celle.

Die Lebenshilfe Celle folgt damit den erlassenen Maßnahmen des Nds. Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung vom Dienstag, den 17. März 2020.
Eine Verlängerung dieser Maßnahmen, durch die Landesregierung veranlasst, ist durchaus möglich.

Auf unserer Homepage www.lhcelle.de und den Social-Media-Kanälen Facebook und Instagram halten wir Sie über alle Entwicklungen auf dem Laufenden!