nach oben




|

Lebenshilfe und Lobetal feiern Fest

ALTENCELLE. Am Sonntag, 26. Mai, ist wieder Hausfest bei der Lebenshilfe und beim Nachbarn Lobetal in Altencelle angesagt. Unter dem Motto „Wir gehören zum Dorf“ feiern die beiden Einrichtungen, die sich um behinderte Menschen kümmern, ihnen Arbeit und eine Heimat geben, ein buntes Fest. Sie tun das mit Betreuten und Bewohnern, deren Angehörigen und allen Gästen, die sich für das Leben auf dem Gelände an der Alten Dorfstraße im Celler Vorort interessieren.

Gottesdienst: Das Hausfest startet mit einem gemeinsamen Festgottesdienst, der um 10 Uhr auf dem Lobetalgelände, Alte Dorfstraße 1A, beginnt. Von 12 bis 16 Uhr ist dann ein buntes Programm auf beiden Arealen (Alte Dorfstraße 1A und 4) angesagt.

Vortrag über Kinder-Opfer: Wie vor vier Jahren schon einmal wird es aber auch um ein ernstes Thema gehen, von dem CZ-Redakteur Andreas Babel berichtet. Der Buchautor („Kindermord im Krankenhaus“) erzählt von Kinderschicksalen während der NS-Zeit. Dabei fokussiert er auf Niedersachsen und Hamburg. Vor allem liegt ihm am Herzen, die Geschichte gerade der ermordeten behinderten Kinder nicht in Vergessenheit zu geraten. Der Vortrag beginnt um 14 Uhr im Lebenshilfe-Verwaltungsgebäude.

Programm: Im Freien werden ein großes Bewegungsprogramm, eine Tombola und ein Schminkstand auf dem Lebenshilfe-Gelände angeboten und der Werkstatt-Shop hat geöffnet. Parken kann man auch an der Sporthalle. (mi)

Cellesche Zeitung | Seite 13 | Montag, 20. Mai 2019
Den Presseartikel sehen Sie hier.