nach oben




|

Gedenktag "Fest für das Leben"

Celle erweist Ermordeten die letzte Ehre

„Ein Fest für das Leben“: Gedenktag für NS-Opfer mit Gottesdienst, Vorträgen und Ausstellung

Christoph Zimmer

CELLE. Der Titel eines besonderen Gedenktags betont den positiven Ausblick: „Ein Fest für das Leben“ heißt es am Samstag, 25. Januar, in der Celler Stadtkirche. Vier große Organisationen ziehen dabei an einem Strang. Neben dem evangelisch-lutherischen Kirchenkreis Celle sind das die beiden großen Institutionen, die sich um Behinderte kümmern, die Lebenshilfe und Lobetalarbeit. Zudem ist die Stiftung niedersächsische Gedenkstätten mit im Boot. Rund um diesen Gedenktag haben die Verantwortlichen einige Veranstaltungen herumgruppiert, die das Gedenken an die so genannten „Euthanasie“-Opfer des Nationalsozialismus wachhalten sollen.

[...]

Cellesche Zeitung | Seite 15 | Samstag, 11. Januar 2020

celleheute.de

celler-presse.de