nach oben




|

Berufsschulunterricht: Filmcrew erhält Auszeichnung

Spannung und Freude waren groß bei der feierlichen Preisverleihung des 1. Celler Kurzfilmwettbewerbes WHO CARES in den Celler Kammerlichtspielen. Begleitet von Angehörigen erlebten Berufschüler|innen des Berufsbildungsbereiches die Uraufführung des von ihnen erstellten Filmes auf der Kinoleinwand. Die Jury, besetzt von Celler Medienschaffenden, verlieh der 5-köpfigen Gruppe eine Auszeichnung für besondere Originalität in der Umsetzung eines gesundheitsrelevanten Themas. Amtsarzt Carsten Bauer hielt die Laudatio und überreichte den Schüler|innen Medaillen, Urkunden und einen Gutschein in Höhe von 200,00 € für eine gemeinsame Freizeitaktivität.

Der Filmwettbewerb mit der Themenstellung "Unser Beitrag zu einem gesunden Leben" ist Teil eines Projektes der Gesundheitsregion Celle und wird u.a. finanziert vom Landkreis Celle und durch Fördermittel der Landesregierung. Schülerinnen und Schüler sollen motiviert werden, sich Fachwissen und Gesundheitskompetenz anzueignen. Zudem erhalten sie die Möglichkeit, ihre Medienkompetenz zu erweitern.

Die Berufsschulgruppe hatte sich nach gründlichen Vorüberlegungen dafür entschieden, das Thema "Osteoporose – Vorbeugung hilft!" mit Hilfe eines Erklärvideos in Form der Legetechnik umzusetzen. Fachwissen hatte man sich bereits intensiv im Rahmen des Berufsschulunterrichtes angeeignet. Mit viel Kreativität und Teamarbeit wurden ein Storyboard erdacht, Illustrationen erstellt, Texte erarbeitet. An zwei Vormittagen erhielt die Gruppe Unterstützung durch das Multimediamobil, einer Einrichtung der Niedersächsischen Landesmedienanstalt. Medienpädagoge Guido Bauhammer brachte die erforderliche Technik mit und stand der Filmcrew mit Rat und Tat zur Seite. Geduld und Ausdauer wurden bei zahllosen "Filmklappen" im abgedunkelten Schulungsraum stark auf die Probe gestellt. Darüber hinaus kamen aber auch der Spaß beim "Dreh" und schließlich der Stolz auf das gemeinsam erreichte Ergebnis nicht zu kurz.

Ina Mahler

Das Video sehen Sie hier.